Forschungskolloquium zur Hochschuldidaktik

2.05./23.05./27.06./25.07.2017, Universität Paderborn

Eine Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums Hochschuldidaktik Mathematik (KHDM) und
des Fachs Psychologie

Ziele und Beteiligte 

In diesem Kolloquium werden Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Hochschuldidaktik präsentiert und diskutiert. Neben Analysen von Lehr-Lern-Prozessen stehen auch Evaluationen von Lehrinnovationen im Hochschulbereich im Fokus. Sowohl Beiträge aus der Pädagogik, Psychologie und Hochschuldidaktik als auch Beiträge aus den Fachdidaktiken und angrenzenden Disziplinen sind willkommen.

Mit diesem Kolloquium wird erstens ein fakultätsübergreifendes Austauschforum für Personen geschaffen, die zu hochschuldidaktischen Themen forschen. Zweitens können Kooperationen im Bereich der Hochschuldidaktik angebahnt, um eine Forschungscommunity zu etablieren. Insgesamt dient das Kolloquium der Stärkung der Hochschuldidaktik an der Universität Paderborn.

Termine im Sommersemester 2017

Das Kolloquium findet an den folgenden Dienstagen jeweils von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr statt:

  • 2. Mai 2017: Der emotionale Hochschullehrer. Lehrendenemotionen als Thema hochschuldidaktischer Forschung - Jun.-Prof. Dr. Robert Kordts-Freudinger (Universität Paderborn)
  • 23. Mai 2017: Interventionsforschung zur Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden in der Systematischen Theologie - Prof. Dr. Oliver Reis (Universität Paderborn)
  • 27. Juni 2017: Lehrveranstaltungsevaluation durch Studierendenbefragungen: Im Spannungsfeld zwischen diagnostischer Güte und evaluatorischem Nutzen - Dr. Susanne Weis (Universität Koblenz-Landau)
  • 25. Juli 2017: Zwischen Frust und Freude: Motivationsentwicklung im Mathematikstudium - Michael Liebendörfer (Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, KHDM)

Ort: J3.220

VeranstalterInnnen:
Prof. Dr. Rolf Biehler (Didaktik der Mathematik), Jun.-Prof. Dr. Robert Kordts-Freudinger (Psychologie), Jun.-Prof. Dr. Stefanie Rach (Didaktik der Mathematik), Prof. Dr. Niclas Schaper (Psychologie)