WeGe

Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen. Eine Mixed Methods-Studie zu den Bedingungen erfolgreichen Studienzugangs für studieninteressierte Geflüchtete

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH

Die Studie untersucht erstmalig die Bedingungen eines erfolgreichen Studienzugangs von studieninteressierten Geflüchteten in Deutschland. Unter Einbeziehung aktueller migrations- und bildungssoziologischer Ansätze werden folgende Fragestellungen verfolgt: - In welchem Maße gelingt studieninteressierten Geflüchteten der Zugang zu einem Studium an deutschen Hochschulen? - Welche Voraussetzungen bringen studieninteressierte Geflüchtete für ein Studium mit? Von welchen Faktoren hängt ein erfolgreicher Studienzugang ab? Welche Aspekte der Lernumwelten erweisen sich als förderlich für den Studieneinstieg? - Welche Herausforderungen der Passung von Bildungshabitus und Lernumwelt sind für den Studienzugang relevant? - Welche Rolle spielen eventuelle Kriegs-, Verfolgungs- und Fluchterfahrungen für den Verlauf und Erfolg der Studienvorbereitung? Das Projekt verfolgt ein Mixed-Methods-Design im Längsschnitt, bei dem die Ergebnisse standardisierter Befragungen, qualitativer Interviews sowie von Dokumenten- und Statistikanalysen zueinander ins Verhältnis gesetzt werden.


Zuwendungsempfänger

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Verbundleitung: Michael Grüttner
FKZ: 01PX16015
Betrag: 921.356,00 EUR

Laufzeit: 01.04.2017 – 31.12.2020