QuaSiD

Qualitätssicherung in der Digitalisierungsstrategie: Erfolgsfaktoren und Akteurskonstellationen bei der Verbreitung und Verankerung

Universität Paderborn

Viele Digitalisierungsprojekte in Hochschulen konnten bereits erfolgreich implementiert werden und eine breite Akzeptanz finden, während andere Projekte nur wenig Nutzen für die Beteiligten brachten. Um ein tiefergehendes Verständnis der Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren von Digitalisierungsprojekten sowie deren Verbreitung und grundlegende Herausforderungen zu erhalten, möchte das Projekt „QuaSiD“ den Fokus auf Beispiele verschiedener Digitalisierungsprozesse und -strategien an Hochschulen und in hochschulübergreifenden Kooperationen legen. Mit Hilfe von Fallanalysen soll untersucht werden 1.) welche sozialen Akteure, sachlichen Elemente und zeitlich-räumlichen Strukturen an Digitalisierungsprojekten beteiligt sind und wie sich deren Verbreitung und Verankerung in Hochschulen und Kooperationsverbünden darstellt und 2.) wie Einzelprojekte und -initiativen für Digitalisierungsstrategien nutzbar gemacht werden können.

Zum Poster des Projekts, das im Rahmen der BMBF-Fachtagung „Hochschulen im digitalen Zeitalter“ (3. und 4. Juli 2017) präsentiert wurde, gelangen Sie hier.


Zuwendungsempfänger

Universität Paderborn
Verbundleitung: Prof. Dr. Gudrun Oevel
FKZ: 16DHL1020
Betrag: 447.734,40 EUR

Laufzeit: 01.03.2017 – 29.02.2020


Kontakt

Prof. Dr. Gudrun Oevel
Telefon: +49 (0) 5251 60 - 2397
E-Mail: gudrun.oevel@uni-paderborn.de