MCTS

MCTS

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Munich Center for Technology in Society (MCTS) beschäftigen sich mit den Wechselwirkungen von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft. Die empirische Forschung ist Grundlage aller Aktivitäten. Dabei werden die Forschungsfragen interdisziplinär und reflexiv betrachtet und ein Dialog mit der Öffentlichkeit, Politik und mit Unternehmen gesucht.

Das MCTS ist als Interdisziplinäres Forschungszentrum an die Technische Universität in München angebunden. Es analysiert die Bedingungen und Folgen technischer Wissen­schaften in technisier­ten Gesellschaften. Dies schließt neue Lehr-Lern-Formate ebenso ein wie die Führung und Strategie an (Technischen) Hochschulen und/oder ge­sellschaftliche Erwartungen oder Ansprüche. 

Im MCTS kooperieren Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Historikerinnen und Historiker sowie Philosophinnen und Philosophen mit Natur- und Technikwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Ihre Forschung orientiert sich sowohl an Arbeitsfeldern wie Energie, Robotik oder Mobilität als auch an systema­tischen Fragen zu Risiko, Nichtwissen oder Digitalisierung. In Vorträgen, Themen-Tagen, Workshops und anderen Veranstaltungen suchen die Forschungsgruppen des MCTS den Dialog mit der Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft.

Darüber hinaus bietet das MCTS fachwissenschaftliche Studien- und Promotionsprogramme, wie z. B. den Masterstudiengang in Science and Technology Studies. Je nach Forschungsschwerpunkt und vorhandener Qualifikation kann das MCTS verschiedene Titel vergeben: Dr. phil., Dr. rer. soc., Dr. oec. publ. und Dr. rer. pol.