KoLeHo

Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre

Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

Um die Qualität in der Lehre zu verbessern, investieren Hochschulen wesentlich in die hochschuldidaktische Weiterbildung ihrer Lehrenden. Gleichwohl sich diese Qualifizierungsmaßnahmen einer insgesamt guten Akzeptanz erfreuen, ist unklar, was genau die Lehrenden lernen, welche Fähigkeiten sie entwickeln und ob das Gelernte in der Praxis Anwendung findet. Das Projekt Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre stellt genau diese Fragen, nämlich wie sich das Wissen und die Kompetenzen von Lehrenden im pädagogischen, methodisch-didaktischen Bereich entwickeln und welche Einflussfaktoren den Lerntransfer von Hochschullehrenden, die in entsprechenden Inhalten qualifiziert wurden, befördern bzw. erschweren.

Zur Beantwortung dieser Fragen waren in dem Forschungsprojekt drei sorgfältig geplante Messzeitpunkte notwendig: vor der Qualifizierungsmaßnahme, unmittelbar danach und 6 Monate danach. Durch die Kombination unterschiedlicher Messzeitpunkte und -instrumente u. a. Videoaufzeichnungen realer Lehrsituationen gilt es sowohl abhängige als auch unabhängige Variablen genau zu erfassen und komplexe Wirkungszusammenhänge zu analysieren.


Zuwendungsempfänger

Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Projektleitung: Prof. Dr. Stefanie Hartz

FKZ: 01PB14014
Betrag: 715.110 EUR
Laufzeit: 01.03.2015 – 28.02.2019