Ko-NaMa

Simulationsbasierte Messung und Validierung eines Kompetenzmodells für das Nachhaltigkeitsmanagement

Universität Göttingen

In der Hochschulbildung wird zunehmend gefordert, Fragen der Nachhaltigkeit systematisch in die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kompetenzen bei Studierenden der BWL zu integrieren. In dem Verbundprojekt Ko-NaMa wird ein theoretisch begründetes und empirisch herausgearbeitetes Kompetenzstrukturmodell für das betriebliche Nachhaltigkeitsmanagement in der wirt­schafts­wissenschaftlichen Hochschulbildung validiert. Dazu werden bereits vorliegende Instrumente zur Kompetenzmessung um technologiebasierte Testformate erweitert. Damit sollen über authentische Unternehmenssituationen auch Dispositionen zur Interpretation von Situationen, Perspektiven­übernahme und Entscheidungsfindung erfasst werden. In den Validierungsstudien stehen folgende Aspekte im Zentrum: die curriculare Validität über Analysen von Studienmaterialien und eine Hoch­schullehrkräfte und Studierendenbefragung sowie die externe Validität über eine Unternehmens­befragung zur Angemessenheit der Testinhalte und die Konstruktvalidität.


Zuwendungsempfänger

Universität Göttingen; Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
Verbundleitung: Prof. Dr. Susan Seeber 

FKZ: 01PK15010A, 01PK15010B
Betrag: 614.509,60 EUR
Laufzeit: 01. Januar 2016 – 31. Dezember 2018