Interviews

Armin Grunwald

Institute im Inland | Interview

Gestaltungsoptionen in technologischen Entwicklungsprozessen erschließen

Armin Grunwald leitet das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und hat eine Professur für Technikphilosophie und Technikethik inne. Als Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung (TAB) berät er zudem den Deutschen Bundestag und seine Ausschüsse in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Nachhaltigkeit, Technikfolgenabschätzung und Ethik neuer Technologien.  mehr: Gestaltungsoptionen in technologischen Entwicklungsprozessen erschließen.

Eva Barlösius

Institute im Inland | Interview

Globalisierte Wissensgesellschaften

Eva Barlösius leitet das Leibniz Center for Science and Society (LCSS) an der Leibniz Universität Hannover und hat dort seit 2007 eine Professur für Makrosoziologie und Sozialstrukturanalyse inne. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Wissenschaftsforschung; hier beschäftigt sie sich unter anderem mit wissenschaftlichen Infrastrukturen, Konzepten wissenschaftlicher Originalität, data sharing, Ressortforschung und Wissenschaftssprache. mehr: Globalisierte Wissensgesellschaften.

Reinmann

Institute im Inland | Interview

Forschenden mehr vertrauen

Gabi Reinmann leitet das Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen. Ihre Professur an der Universität Hamburg nutzt Sie dazu, die Hochschullehre zu verbessern – mit kreativer Forschung und praktischem Engagement. mehr: Forschenden mehr vertrauen.

Marianne Merkt

Institute im Inland | Interview

Die Notwendigkeit zur kritischen Reflexion der Hochschulkultur

Marianne Merkt leitet das Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung (ZHH) und hat seit 2012 eine Professur für Hochschuldidaktik und Wissensmanagement an der Hochschule Magdeburg-Stendal inne. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der Professionalisierung der Hochschullehre und Hochschuldidaktik. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit institutionellen und kulturellen Rahmenbedingungen von Studieninteressierten mit Flüchtlingshintergrund.  mehr: Die Notwendigkeit zur kritischen Reflexion der Hochschulkultur.

Pasternack

Institute im Inland | Interview

„Distanzierte Affinität“ zur Hochschule

Prof. Dr. Peer Pasternack ist Direktor des Instituts Hochschulforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und lehrt im Fach Soziologie. Als Forschungsschwerpunkte nennt er Bildung und Wissenschaft in demografisch herausgeforderten Regionen, Hochschulpolitik, Hochschulorganisation, Qualitätssicherung und -entwicklung, akademische Bildung sowie Wissenschaftszeit­ge­schich­te. mehr: „Distanzierte Affinität“ zur Hochschule.

Wilkesmann

Institute im Inland | Interview

In der Hochschule liegen unsere Innovationskraft und unsere Zukunft

Uwe Wilkesmann ist Direktor des Zentrums für HochschulBildung an der Technischen Universität Dortmund und besetzt dort auch eine Professur für Organisationsforschung, Weiterbildungs- und Sozialmanagement. An der Universität lehrt er empirische Sozialforschung, Bildungssoziologie und Wissensmanagement. mehr: In der Hochschule liegen unsere Innovationskraft und unsere Zukunft.

Welpe

Institute im Inland | Interview

Hochschulen bereiten die Welt für die Zukunft vor

Prof. Dr. Isabell Welpe leitet seit 2014 das Bayerische Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) in München. Das Institut unterstützt die Hochschulpolitik und die Hochschulen Bayerns dabei, Forschung und Lehre für eine zukunftsfähige Gesellschaft und Wirtschaft auszubauen. Als Strategie- und Organisationsforscherin findet Isabell Welpe es wichtig, „Hochschulen, die ja die Quelle von Innovationen sind, als Organisationen zu erforschen und mitzugestalten.“ mehr: Hochschulen bereiten die Welt für die Zukunft vor.

Krücken INCHER

Institute im Inland | Interview

„Lernen kann man immer.“

Prof. Dr. Georg Krückens erster Ruf war der auf eine Stiftungsprofessur zum Wissenschaftsmanagement. Schon fünf Jahre später, im Oktober 2011, wird er geschäftsführender Direktor des anerkannten Forschungsinstituts „International Centre for Higher Education Research“ in Kassel (INCHER-Kassel). mehr: „Lernen kann man immer.“.

Jungbauer-Gans

Institute im Inland | Interview

Ganzheitlich und interdisziplinär

Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans leitet seit dem 1. September 2015 das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Das Forschungsinstitut betrachtet das Hochschul- und Wissenschaftssystem ganzheitlich mit allen seinen Facetten – Lehre, Studium, Promotion, wissenschaftliche Weiterbildung, Forschung, Wissenstransfer und Innovation. Das Profil der Einrichtung ist gekennzeichnet durch die Analyse gesellschaftlich relevanter Themen. mehr: Ganzheitlich und interdisziplinär.