Innovations- und Wissenschaftsmanagement

Unternehmen ebenso wie öffentliche Forschungseinrichtungen weisen einen stetig wachsenden Transformationsbedarf auf. Der Wettbewerbsdruck bei Unternehmen führt zum Zwang, ständig die Effizienz und Effektivität zu verbessern. Gleichzeitig sind Unternehmen gefordert, neue und innovative Produkte in immer kürzeren Zeiträumen am Markt einzuführen. Auch auf Forschungseinrichtungen lastet der Innovationsdruck: Der Forschungsoutput muss mit effizientem Ressourceneinsatz gewährleistet werden.

Daher ist Management Know-how zur Führung und Weiterentwicklung der Forschungsorganisation notwendig. Der Masterstudiengang Innovations- und Wissenschaftsmanagement verbindet wichtige Aspekte des Managements von Unternehmen oder Forschungseinrichtungen mit Themen des strategischen und operativen Prozessmanagements. Die Studierenden erarbeiten sich Kenntnisse in zentralen Themen wie Strategie-, oder Finanz- und Nachhaltigkeits­management.

Dabei liegt der Fokus auf den Bereichen Prozesse, Innovationen und Wissenschaft. Neben der kundenorientierten Gestaltung, Lenkung und Weiterentwicklung betrieblicher Prozesse werden wichtige Referenzprozesse, z.B. aus den Bereichen Supply Chain oder der Geschäftsmodell-Innovation analysiert und nach Möglichkeit im eigenen Unternehmen angewendet.


Hochschule

Universität Ulm


Abschluss

Master of Science (M.Sc.), Diploma of Advanced Studies (DAS), Certificate of Advanced Studies (CAS) oder Zertifikat


Sachgebiete

Management-Grundlagen, Prozessmanagement, Technologie- und Innovationsmanagement, Wissenschaftsmanagement


Schwerpunkte

Kernelemente des Programms sind die Management Essentials und das Prozessmanagement. Beide Blöcke bilden das Fundament des Programms. Darauf bauen die beiden Vertiefungen, in Technologie- und Innovationsmanagement sowie in Wissenschaftsmanagement auf.

Die Module beinhalten umfassende Praxisphasen, in denen die erlernte Theorie z.B. im eigenen Unternehmen begleitet umgesetzt werden kann.


Berufsfeld

Die Absolventen werden auf Berufe in den Bereichen Unternehmensentwicklung (Corporate Develop­ment), Produkt- und Marktmanagement, Forschung und Entwicklung sowie Supply Chain Management vorbereitet. Einsatzgebiete finden sich in allen Branchen einschließlich der Unternehmensberatung (Strategieberatung oder Operations-Management-Beratung) und in Forschungseinrichtungen oder an Hochschulen.

Durch ein sowohl forschungs- als auch praxisnahes Studium besitzen die Studierenden nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiengangs Innovations- und Wissenschaftsmanagement selbständiges Innovationspotenzial in der Produktentwicklung und -optimierung. Sie besitzen ebenso Kompetenzen in der Projekt-Durchführung und der Präsentation von Projektergebnissen in allgemein verständlicher Form.

Die Absolventen sind außerdem in der Lage, Veränderungsvorhaben in ihren Unternehmen umzusetzen und Effizienz- und Effektivitätsgewinne zu erzielen. Sie werden dazu befähigt, Führungspositionen in Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen zu übernehmen.


Regelstudienzeit

6 Semester in Teilzeit, DAS 3 Semester, CAS 1-2 Semester, Zertifikat 1 Semester


Studienform

Der Studiengang und die Zertifikatskurse werden nach dem Konzept des Blended Learning, einer Kombination von E-Learning Konzepten mit virtuellen Klassenzimmern und wenigen, mehrtägigen Präsenzphasen zur Vertiefung der Lerninhalte und zum individuellen Austausch der Studierenden untereinander und mit den Dozentinnen und Dozenten, konzipiert.


Standort

Ulm


Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester


Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums ist ein erster Hochschulabschluss mit einem Studienumfang von 180 Leistungspunkten nach ECTS sowie eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung. Sofern der erste Hochschulabschluss einen Umfang von 210 Leistungspunkten hat, genügt eine einjährige Berufserfahrung.

Für die Zertifikatsangebote ist keine Berufserfahrung erforderlich.


Anmerkungen

Die Gebühren für die Belegung von Modulen sind abhängig von der Anzahl der im jeweiligen Modul zu erwerbenden Leistungspunkte. Neben den Studiengebühren sind außerdem Semesterbeiträge zu entrichten. Für Module des Studiengangs Innovations- und Wissenschaftsmanagement gilt folgendes Kostenmodell:

  • Kosten pro Leistungspunkt: 190 Euro
  • bei Modulwiederholung - Kosten pro Leistungspunkt: 75 Euro

Gesamtkosten: ca. 13.200 Euro

Bei den Zertifikatsangeboten sind die Kosten pro Leistungspunkt etwas höher, im Gegenzug entfallen die Semsterbeiträge.


Fristen und Termine

Vorlesungszeit
ca. Mitte April – Ende Juli im Sommersemester, ca. Mitte Oktober – Mitte Februar im Wintersemester

Bewerbungsfristen
15. Januar für das Sommersemester, 15. Juni für das Wintersemester beim Masterstudiengang
15. März bzw. 15. September bei den Zertifikatsangeboten