Industrial eLab

Einbettung industrienaher Laborhardware in adaptive eLearning Systeme

Otto-von-Guericke Universität Magdeburg; Hochschule Magdeburg-Stendal

Der Erwerb von fachbezogenen und fächerübergreifenden Kompetenzen durch die praktische Arbeit mit konkreter Hardware, Maschinen und Werkzeugen sowie den zugehörigen Programmier- und Entwicklungsumgebungen ist in der Ingenieurausbildung essentiell. Remote-Labs sind physische Systeme, die über eine webbasierte Schnittstelle angesteuert werden und zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf reale Labore ermöglichen. Das Projekt möchte etablierte Ansätze für Remote-Labs durch industrienahe, komplexe Aufgaben didaktisch und lernpsychologisch erforschen um ein übertrag- und integrierbares Anwendungskonzept zu erstellen.

Zum Poster des Projekts, das im Rahmen der BMBF-Fachtagung „Hochschulen im digitalen Zeitalter“ (3. und 4. Juli 2017) präsentiert wurde, gelangen Sie hier.


Zuwendungsempfänger

Otto-von-Guericke Universität Magdeburg; Hochschule Magdeburg-Stendal
Verbundleitung: Dr. Sebastian Zug
FKZ: 16DHL1033; 16DHL1034
Betrag: 895.890,00 EUR

Laufzeit: 01.02.2017 – 31.01.2020 


Kontakt

Dr. Sebastian Zug
Telefon: +49 (0) 391 67 – 52632
E-Mail: zug@ivs.cs.uni-magdeburg.de