ForschenLernen

Wie wirkt forschendes Lernen? Analyse der Umsetzung und Wirkung von forschendem Lernen im Qualitätspakt Lehre

Fachhochschule Potsdam; Humboldt-Universität zu Berlin; Ludwig-Maximilians-Universität München

ForschenLernen befasst sich mit der Analyse der Umsetzung und Wirkung von Forschendem Lernen in Projekten des Qualitätspakts Lehre. ForschenLernen ist ein Verbundprojekt, beruhend auf einer Kooperation von Universitäten und Fachhochschulen zur Institutionalisierung von Forschendem Lernen in Deutschland.

ForschenLernen befasst sich mit folgenden drei Forschungsfragen:

  1. Wie lassen sich spezifische, wirksame Formate Forschenden Lernens klassifizieren?
  2. Welche Kompetenzentwicklung wird durch Forschendes Lernen bei Studierenden gefördert?
  3. Wie und wann lernen Studierende beim Forschenden Lernen? Zudem geht es darum, zu verstehen, wie an den beteiligten Hochschulen das gelebte Forschungsverständnis die Gestaltung Forschenden Lernens mitbestimmt.

Zudem geht es darum zu verstehen, wie an den beteiligten Hochschulen das gelebte Forschungsverständnis die Gestaltung Forschenden Lernens mitbestimmt.

ForschenLernen umfasst fünf Teilprojekte:

  1. Teilprojekt Formate (FH Potsdam). Methoden: Dokumenten- und Inhaltsanalyse
  2. Teilprojekt Kompetenzentwicklung I Domänenspezifische Forschungskompetenz (HU Berlin). Methoden: psychometrische Testentwicklung, Quasi-Experimente mit Kontrollgruppen
  3. Teilprojekt Kompetenzentwicklung II Wissenschaftliches Argumentieren (LMU). Methoden: Skalenentwicklung, experimentelle Interventionsstudie
  4. Teilprojekt Lernen (FH Potsdam). Methoden: Grounded Theory, Interviews
  5. Teilprojekt Forschungsverständnis (FH Potsdam). Methoden: Mixed Methods, Living Document

ForschenLernen entsprang einer Konferenz zu Forschendem Lernen im September 2013 in Potsdam und soll mit einer Folgekonferenz 2018 zum Abschluss gebracht werden.

Das Projekt ist auf 3,5 Jahre ausgelegt.

Die Meilensteine sind:

  • Start: Kick-off-Workshop
  • Erstes Jahr: Gemeinsame Definition von Formaten Forschenden Lernens
  • Nach zwei Jahren: Theorie-Workshop
  • Im zweiten und dritten Jahr: Datenerhebungen mit den QPL-Partnern (Einbindung der beteiligten QPL-Projekte als Ko-Forscher)
  • Zu Ende des dritten Jahres: Transfer-Workshop“ zur Diskussion der Ergebnisverwertung und -kommunikation
  • Nach 3,5 Jahren: Abschlusskonferenz

Zuwendungsempfänger

Fachhochschule Potsdam; Humboldt-Universität zu Berlin; Ludwig-Maximilians-Universität München
Verbundleitung: Prof. Dr. Harald A. Mieg

FKZ: 01PB14004A, 01PB14004B, 01PB14004C
Betrag: 1.363.158 EUR
Laufzeit: 01.10.2014 – 31.03.2018