CASSIS

Chemie, Sozialwissenschaften und Ingenieurwissenschaften: Studienerfolg und Studienabbruch

Universität Duisburg-Essen

Insbesondere für die MINT-Studiengänge wird hinsichtlich des akademischen Lernens eine Diskrepanz zwischen den Erwartungen der Hochschulseite und den entsprechenden Voraussetzungen auf der Studierendenseite berichtet. Das hier beantragte Projekt zielt darauf, institutionelle und individuelle Variablen zu untersuchen, die den Studienabbruch beeinflussen.

Die in dieser Studie validierten Messinstrumente können für die Evaluation der entsprechenden Studienmodule eingesetzt werden, sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen. Dabei ist ein unterschiedlicher Umfang der Lehrveranstaltungen ggf. zu berücksichtigen, während die inhaltliche Übereinstimmung groß ist. Die Messinstrumente ermöglichen einerseits kontinuierliche Lehr-Evaluationen, die auch zu Curriculumrevisionen führen können, und können andererseits auch bei Vorwissenserhebungen zu Studienbeginn für eine Einstufung von Studierenden in unterschiedliche, niveau-differenzierte Lehrveranstaltungen oder zur dringenden Empfehlung von Studienvorbereitungskursen genutzt werden.


Zuwendungsempfänger

Universität Duisburg-Essen
Verbundleitung: Prof. Dr. Maik Walpuski
FKZ: 01PX16019
Betrag: 1.090.694,00 EUR

Laufzeit: 01.04.2017 – 31.12.2020